Das Acrylic Pouring, zu deutsch auch Acryl giessen genannt, ist eine faszinierende Fluid Painting Mal- und Giesstechnik. Als Basis dient Acrylfarbe, welche mit Zugabe von Pouring Medium und nach Bedarf noch anderen Zusätzen in eine flüssige, giessbare Konsistenz gebracht wird. Diese verflüssigte Farbe wird dann je nach Technik ineinander gegossen oder auf die Leinwand gekippt und mittels Neigung des Malgrundes verteilt. Dabei entstehen je nach Wahl der Farbe, des Mediums und der Zusätze verschiedene Effekte.

Wir zeigen dir in diesem ausführlichen Beitrag, wie Acrylic Pouring funktioniert, welche Techniken es gibt und welches Material du dazu benötigst.

 

 

 

Acrylic Pouring ist einfach genial!

 

Die relativ neue Kunstform, welche in den USA ihren Ursprung hat und auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Anhänger findet ist einfach genial. Und dies sind die Gründe dafür:

  • Für Einsteiger geeignet: Für die Acryl Fliesstechnik benötigst du keine zeichnerischen oder maltechnischen Vorkenntnisse. Von Klein bis Gross können alle diesem Hobby fröhnen.
  • Wenig Material benötigt: Du brauchst nur wenig Material, um mit dem Acryl giessen loszulegen.
  • Auch für Vielbeschäftigte: Für ein Acrylgiesstechnik-Bild musst du nicht einen halben Tag investieren, sondern kannst schon ab einer halben Stunde ein komplettes Bild giessen.
  • Spass ohne Ende: Was vor allem für das Acrylic Pouring spricht: Der hohe Spassfaktor! Es macht einfach unglaublich Freude, die verschiedenen Acrylfarben zu mischen und ohne grossen Aufwand ein kleines Kunstwerk zu erschaffen.

 

 

 


 

Wie funktioniert Acrylic Pouring?

 

Die Hauptbestandteile für das Acryl giessen sind neben der Acrylfarbe und einem Giessmedium natürlich ein Malgrund. Je nach Bedarf kommen dann noch weitere Zusätze wie Silikonöl für die Zellbildung und ein paar Hilfsmittel und Werkzeuge dazu.

Die Acrylfarbe wird mit dem Pouring Medium vermischt und mit weiteren Zusätzen wie Silikonöl versehen. Die Konsistenz muss dabei so sein, dass sie gut fliesst aber nicht zu dünnflüssig ist. Dann wird diese Farbmischung auf den Malgrund gegossen, gekippt oder geleert. Dies je nach Technik und eigenem Gusto. Heraus kommt dann ein individuelles Kunstwerk, dass sich so kaum wieder reproduzieren lässt. Es gibt dabei unglaublich viele Möglichkeiten, angefangen von den Farbkombinationen, verschiedene Acrylfarben von verschiedenen Herstellern, als auch diverse Zusätze und natürlich die Techniken.

acrylic pouring anleitung

acrylic pouring anleitung

 

 


 

Das Pouring Medium als wichtiger Faktor

 

In der Acrylmalerei verwendet du Wasser, um deine Acrylfarben zu verdünnen. Das funktioniert da auch gut, beim Acrylic Pouring jedoch ist dies nicht empfehlenswert. Durch Wasser verändert sich nicht nur die Konsistenz, sondern auch die Pigmentdichte und die Haftung der Farbe auf dem Malgrund. Das heisst die Farben werden aufgehellt und sind nicht mehr so leuchtend. Zudem ist die Trocknung dieser verdünnten Mischung problematisch, da durch die schnelle Verdunstung des Wasser Risse in der Farboberfläche auftreten können.

Um diese negativen Folgen einer Verdünnung durch Wasser zu vermeiden, gibt es spezielle Acryl Giessmedien, im Fachjargon Pouring Medium genannt. Dieses Pouring Medium bietet dir einige Vorteile:

  • Die Haftung auf dem Malgrund bleibt erhalten
  • Trotz Verdünnung bleiben die Farben brillant
  • Das Fliessverhalten der Farbmischung wird positiv beeinflusst
  • Risse bei der Trocknung können kaum noch auftreten

 

Deshalb empfehlen wir dir unbedingt, ein professionelles oder alternatives Pouring Medium zu verwenden.

 

pouring medium

 

 

Professionelles Pouring Medium

Die unter die Kategorie professionelles Pouring Medium fallenden Produkte wurden speziell für die Verwendung mit der Acryl Fliesstechnik entwickelt. Neben den oben aufgeführten positiven Eigenschaften bieten diese profesionellen Produkte auch den Vorteil, dass deine Werke ihre Farbbrillanz auch über viele Jahre beibehalten, da die Farben nicht durch Säure oder ähnliche enthaltene Stoffe angegriffen werden.

 

Vor- und Nachteile eines profesionellen Acryl Mediums:

+ Lange Haltbarkeit und Farbbrilanz
+ Verbesserte Fliesseigenschaften
+ Keine Rissbildung bei der Trocknung
+ Brillante Farben trotz Verdünnung der Acrylfarben
– Etwas höherer Anschaffungspreis

 

 

Empfehlungen professionelles Pouring Medium

Die folgenden Produkte haben wir getestet und können wir dir uneingeschränkt empfehlen:

 

Solo Goya Pouring Medium
Das Solo Goya Pouring Medium ist ein extra für das Acrylic Pouring entwickeltes Medium. Es verbessert die Fliesseigenschaften der Acrylfarben und erhält die Brillanz der Farben. Es ist ein relativ preisgünstiges Produkt und überzeugte uns durch die schnelle Trocknung und das seidenglänzende Finish. Bei Amazon ansehen

 

Liquitex Pouring Medium
Die Firma Liquitex ist einer der Pioniere wenn es um Acrylfarben geht. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass Liquitex als eine der ersten Firma ein Produkt entwickelt hat, welches für das Acryl giessen einsetzbar ist. Das Liquitex Pouring Medium trocknet seidenglänzend auf und bringt stets gute Resultate. Bei Amazon ansehen

 

7UG Pouring Medium
Das 7UG Pouring Medium enthält bereits Silikonöl, du kriegst also ohne Zugabe von weiteren Substanzen schöne Zellen. Ein ideales Giessmedium für Anfänger. Bei Amazon ansehen

 

Das alternative Pouring Medium

Neben den profesionellen, extra für diesen Anwendungszweck entwickelten Produkten kannst du auch alternative Giessmedien benutzen. Diese funktionieren meistens ebenso gut und sind oft auch etwas preisgünstiger. Um die Haltbarkeit deiner Bilder dürfte es jedoch etwas weniger gut bestellt sein sein. Denn in einigen dieser alternativen Giessmedien sind Bestandteile wie Säure enthalten, wodurch die Acrylfarben mit der Zeit etwas ausbleichen können. Dazu gibt es aber zum heutigen Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse. Deshalb spricht derzeit nichts dagegen, diese einzusetzen. Zudem gibt es auch viele weitere Faktoren für die Haltbarkeit, wie UV-Licht und Umwelteinflüsse.

 

Die Vor- und Nachteile des alternativen Pouring Mediums:

+ Oft etwas preisgünstiger
+ Teilweise in grösseren Verpackungsgrössen erhältlich, ideal für Vielverbraucher
– Es fehlen im Moment noch Langzeiterfahrungen zur Haltbarkeit von mit diesen Produkten erstellten Bildern

 

 

Empfehlungen alternatives Pouring Medium

Folgende alternative Giessmedien sind auf dem Markt erhältlich:

 

Floetrol
Floetrol ist eines der am meisten benutzten alternativen Giessmedien. Die Hauptgründe dafür ist die relativ dünne Konsistenz, wodurch die Fliesseigenschaften sehr gut sind. Es eignet sich so auch gut für den Einsatz mist pastoseren Acrylfarben. Zudem entstehen sehr leicht Zellen. Zudem ist Floetrol relativ preisgünstig.stimmt bei Floetrol und ist für viele Künstler das beste alternative Pouring Medium. Bei Amazon ansehen

 

Unibond PVA Super Vinylkleber
Der Unibond PVA Kleber eignet sich vor Grossverbraucher und preisbewusste, denn er ist in einem 5l Kanister erhältlich. Er erzielt sehr gut Pouring Ergebnisse und trocknet matt auf. Bei Amazon ansehen

 

 

Welches Mischungsverhältnis für meine Pourings?

Das perfekte Verhältnis von Pouring Medium und Acrylfarbe zu finden benötigt etwas Übung. Auch ist eine pauschale Aussage über das Mischungsverhältnis nicht möglich, da es sowohl auf die Konsistenz der Acrylfarbe, als auch auf diejenige des Giessmediums ankommt.

Jedoch können wir dir eine Faustregel mitgeben, die immer funktioniert: Gib einen Teil Acrylfarbe und einen Teil Pouring Medium in einen Becher. Mische beides für eine halbe Minute und schaue dir dann die Konsistenz an: Diese sollte am Schluss derjenigen von flüssigem Honig ähneln. Wenn die Konsistenz immer noch zu dick ist, kannst du entweder nochmals etwas Medium hinzugeben oder auch etwas Wasser funktioniert hier ganz gut. Hier ist aber das Limit ca. 30% Wasser auf das Gesamtvolumen. Ansonsten wirst du negative Effekte haben und dies wollen wir ja unbedingt vermeiden. Das Ganze setzt du nun fort, bis du die gewünschte Konsistenz erhalten hast.

Die Viskosität ist der Schlüssel zu einem gelungenen Pouring. Ist diese zu dünnt, verlaufen deine schönen Muster und Zellen auf der Leinwand. Ist sie zu dick, entstehen keine Zellen und du kannst die Farbe nur schwer verteilen.

Wenn du aber einmal die richtige Konsistenz gefunden hast, wird es zukünftig relativ einfach sein, gleichbleibende Resultate zu bekommen. Du kannst übrigens auch verschiedene Giessmedien miteinander kombinieren und so dein individuelles Rezept entwickeln.

 

 

Der wichtigste Faktor: Das richtige Pouring Medium

Die Wahl eines geeigneten Pouring Mediums ist der Schlüsselfaktor zu schönen Zellen. Nur wenn die Konsistenz deiner Pouring-Mischung passt, entstehen auch Zellen.

Wenn du ganz neu beim Acryl giessen gelandet bist, kannst du auch ein Pouring-Set verwenden, welches aus Acrylfarbe und genau darauf abgestimmtem Pouring Medium besteht. Hier wurde das Silikonöl bereits integriert, das heisst du mischst die Acrylfarbe und das Medium und gibst das Ganze dann auf die Leinwand. Und tadaaa – schon hast du ein gelungenes Kunstwerk geschaffen.

 

Viva Decor Pouring Medium
Viva Decor ging bei der Entwicklung seines Pouring Mediums neue Wege. Es wurde explizit für eine einfache Anwendung entwickelt, da die Acrylfarben und das Medium aufeinander abgestimmt wurden. Auch das Silikon ist bereits integriert, du benötigst also nur noch eine Leinwand und los gehts! Das Giessmedium trocknet seidenglänzend auf und sorgt für sehr brillante Farben. Hier kannst du nichts falsch machen. Das Set gibt es zudemn in verschiedenen Farbvariationen. Bei Amazon ansehen

 

 

Rezepte für eine gelungene Mischung

Wenn du mit dem Pouren beginnst, kann es eine Herausforderung sein, dass du die richtige Konsistenz hinkriegt. Wir haben deshalb für dich einige Basisrezepte entwickelt, die dir als Ausgangsbasis dienen können:

 

Vinylkleber

 

Floetrol

 

Liquitex Pouring Medium

 

Hierbei solltest du immer zuerst die Acrylfarbe mit dem Pouring Medium vermischen und erst danach Wasser und Silikonöl hinzugeben.

 

 


 

Das Geheimnis vieler, grosser Zellen in deinen Pouring Bildern

 

Das Erzeugen von Zellen in deinen Pouring Bildern ist bei den meisten Techniken eines der Hauptziele. Doch wie kriegst du diese Zellen in deine Pourings?

Durch die Zugabe von Silikon entstehen die begehrten Zellen auf den mittels Acryl Fliesstechnik erstellten Bildern. Doch mit welchem silikonhaltigen Produkt bekommst du am meisten Zellen bzw. die grössten Zellen?

 

acryl giessen

 

Hierbei geht es nicht darum, irgendein Silikonöl unterzumischen, sondern dass du die Eigenschaften kennst, sowie die Zusammenhänge weshalb das eine Öl kleine Zellen ergibt und das andere grosse Zellen – oder im dümmsten Fall kaum Zellen.

 

acrylic pouring silikonöl

 

Silikonöl mit niedriger Viskosität:

  • Je niedriger die Viskosität, desto grösser die Zellen
  • Die Farbe fliesst schneller
  • Es gibt stärkere Farbverläufe

 

Reines Silikonöl Viskosität 100
Dieses reine Silikonöl ist die erste Wahl, wenn du grosse Zellen erhalten willst. Zudem ist es sehr ergiebig und reicht für viele Bilder. Bei Amazon ansehen

 

Silikonöl mit hoher Viskosität:

  • Hohe Viskosität ergibt eher kleinere, dafür viele Zellen
  • Der Farbfluss ist langsamer
  • Es gibt klarer umrissene Zellen und mehr Farbtrennung

Wir haben mit dem folgenden Silikonöl sehr gute Ergebnisse erzielt:

 

Ballistol Silikonöl hohe Viskosität
Mit dem Ballistol Silikonöl erhältst du eine grosse Anzahl an Zellen, welche eher klein bis mittelgross ausfallen. Bei Amazon ansehen

 

 


 

Die besten Malgründe für das Acrylic Pouring

 

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, worauf die pouren kannst. Wenn du eine x-beliebige Oberfläche mit einer ersten Schicht Acrylbinder und danach einer Grundierung mit Gesso versiehst, kannst du beinahe auf alle Oberflächen pouren.

 

acrylic pouring material

 

 

Leinwand / bespannte Keilrahmen

Die Leinwand ist der wohl beliebteste Malgrund und in allen Dimensionen erhältlich. Du solltest darauf achten, dass auch die Seiten der Leinwand übermalbar sind, sich die Klammerung also auf der Rückseite befindet. Für den Begin reicht ein günstiges Leinwand-Set , so hast du verschiedene Leinwandgrössen zur Auswahl. Es gibt diese auch Quadratisch oder Rechteckig.

 

Artina Keilrahmen verschiedene Format, 14teiliges Set
Das Artina Keilrahmenset bietet ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Mit 280g/m² ist das Baumwollgewebe schön dick und hochwertig und für alle Maltechniken geeignet. Bei Amazon ansehen

 

Artina Akademie Keilrahmen Set quadratisch
Artina bietet auch quadratische Formate seiner Leinwände an. Perfekt für Pouring Techniken wie den Bottle bottom pour. Bei Amazon ansehen

 

 

Malpappen

 

Malpappen sind die günstige Alternative zu Leinwänden und sind vor allem für die ersten Versuche oder Tests sinnvoll. Es handelt sich dabei um Malpappen, welche mit einem echten Maltuch beschichtet und bereits vorgrundiert sind.

 

Malpappe mit Baumwollgewebe
Malpappe besteht aus einer Malplatte mit darübergespanntem weissem, bereits vorgrundiertem Baumwolltuch Bei Amazon ansehen

 

 

Gessoboard

Bei Gessoboards handelt es sich um Holzbretter, welche vorgrundiert sind.

 

ArtGeo 3mm Leinwandbrett
Das Leinwandbrett ist 3mm dick und mit einem Baumwolltuch mit 280er Grammatur bespannt. Es ist bereits grundiert und kann damit sogleich verwendetwerden. Bei Amazon ansehen

 

 


 

Vorbereitungsarbeiten für deine Pourings

 

 

Arbeitsplatz vorbereiten

  • Um deinen Arbeitsplatz zu schützen, solltest du diesen mit Plastikfolie auslegen.
  • Das Tragen von Gummi Handschuhe empfiehlt sich ebenfalls
  • Benötigte Flüssigkeiten wie Silikonöl und destilliertes Wasser kannst du für eine bessere Handhabung und Dosierung in Squeeze-Flaschen abfüllen.
  • Für allfällige Farbkleckse lohnt es sich, dass du Küchenpapier bereitlegst
  • Arbeite in einem möglichst gut durchlüfteten Raum

 

 

Malgrund vorbereiten

Wenn dein Malgrund noch nicht vorgrundiert ist, solltest du diesen mit Gesso vorbehanden. Do haftet die Acrylfarbe besser und zieht nicht in den Untergrund ein. Stelle die Leinwand dabei erhöht auf, damit die herunterfliessende Farbenicht auf der Unterseite festklebt. Dazu eignen sich z.B. ausgediente Trinkgläser, Becher oder Pinwand-Pins, welche du auf der Rückseite befestigst. Vor dem eigentlichen Pouring stelle sicher, dass der Malgrund in Waage ausgerichtet ist. Ansonsten kann es passieren, dass dein Bild auf eine Seite fliesst und somit zerstört ist.

 

 

Checkliste Material bereitstellen

Bevor es nun losgeht, lege dir alle benötigten Pouring Materialien und Hilfsmittel bereit:

  • Acrylfarben
  • Pouring Medium
  • Becher oder andere Behälter
  • Holzspatel
  • Silikonöl
  • (Destilliertes) Wasser
  • Malmesser / Schaber / SPachtel
  • Bunsenbrenner

 

 


 

Benötigtes Acrylic Pouring Material

 

Wir haben für dich die wichtigsten Materialien zusammengestellt, welche du für die verschiedenen Acrylic Pouring Techniken benötigst. Denn als Anfänger ist es gar nicht so einfach zu unterscheiden, was du benötigst und was nicht. Und bei den vielen verschiedenen Produkten fällt es doppelt schwer den Überblick zu behalten. Wir haben dir deshalb ein Starterset zusammengestellt, mit dem du sogleich mit dem Pouren loslegen kannst. Weiter unten stellen wir dir das weitere Material detailliert vor.

 

fluid painting material

 

 

Starterset

Mit diesem Starterset bist du für deine ersten Pouring-Bilder bestens gerüstet und kannst gleich starten:

 

Starterset Viva Decor Acrylfarben und Pouring Medium
Viva Decor hat speziell für Einsteiger in die Pouring Technik ein Set aus Acrylfarben und Giessmedium entwickelt, welche nur noch vermischt und auf die Leinwand aufgebracht werden müssen. Das Silikonöl ist ebenfalls bereits integriert, du kannst also gleich loslegen. Bei Amazon ansehen

 

Artina Keilrahmen verschiedene Format, 14teiliges Set
Das Artina Keilrahmenset bietet ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Mit 280g/m² ist das Baumwollgewebe schön dick und hochwertig und für alle Maltechniken geeignet. Bei Amazon ansehen

 

Becher für das Mischen von Acrylfarben mit Pouring Medium
Deine Acrylfarben und das Pouring Medium kannst du in Plastikbechern mischen, welche du nach Gebrauch trocknen und wiederverwenden kannst. Bei Amazon ansehen

 

Holzspatel für das Mischen von Acrylfarbe und Pouring Medium
Deine Acrylfarben und das Pouring Medium kannst du Mithilfe von Holzspateln vermischen. Auch diese kannst du nach Gebraucht trocknen und wiederverwenden. Bei Amazon ansehen

 

Gummi-Handschuhe
Das Acrylic Pouring kann manchmal etwas eine Sauerei sein. Deshalb lohnt es sich, Handschuhe zu tragen. Bei Amazon ansehen

 

Solo Goya Gemäldefirnis Spraydose glänzend
Um deinen Kunstwerken den letzten Schliff zu verleihen und diesen vor äusseren Einflüssen wie UV-Licht und mechanischen Abnutzungen zu schützen, solltest ein Schlussfirnis auftragen. Am einfachsten funktioniert dies mit einem Firnis-Spray. Bei Amazon ansehen

 

 

Acrylfarben

Für den Start ins Acryl giessen benötigst du keine teuren und hochwertigen Acrylfarben. Du benötigst für diese Fluid Painting Technik relativ viel Farbe, deshalb bist du mit kostengünstigen Acrylfarben besser bedient.

 

Günstige Acrylfarben / Startersets

 

Effektfarben

Mit Effektfarben bringst du eine neue spannende Dimension in deine Pouring Bidler mit ein. Hierfür gibt es eine grosse Bandbreite an Metallic Farben, Pearl Farben, Glitzer Farben und weitere Effektfarben

 

 

Professionelles Pouring Medium

Die Wahl des Pouring Mediums ist sehr wichtig. Du verdünnst damit deine Acrylfarben und machst sie damit giessfähig, ohne dass dabei die Brillanz und Intensität darunter leidet. Die hier aufgelisteten Produkte wurden eigens für die Verwendung mit der Acryl Fliesstechnik entwickelt und bieten höchste Qualität.

 

 

Alternatives Pouring Medium

Die alternativen Pouring Medien funktionieren ebenso gut und sind dabei kostengünstiger. Nur bei der Haltbarkeit deiner Pouring Bilder haben sie Nachteile gegenüber den profesionellen Produkten.

 

 

Misch- und Giessbehälter

Du kannst gebrauchte Joghurtbecher oder andere Plastikgefässe verwenden, oder du beschaffst dir Plastikbecher für das Mischen und Giessen deiner Acrylfarben.

 

Rührstäbe

Das Vermischen von Medium und Farbe ist sehr wichtig. Hierfür haben sich Holzspatel bestens bewährt, die nach dem Trocknen auch wiederverwendet werden können.

 

Gummi-Handschuhe

Um deine Hände vor Farbe zu schützen, empfiehlt es sich Handschuhe zu tragen.

 

Arbeitsplatzschutz

Um deinen Arbeitstisch und deinen Fussboden vor Farbe zu schützen, verwendest du idealerweise eine Abdeckfolie.

 

Malgrund

Neben Leinwänden empfiehlt sich auch die Verwendung von Malpappen oder Gessoboards. Fang am Besten mit kleineren Formaten an, diese sind günstiger und einfach zu handhaben.

 

 

Schlussfirnis

Nach der Trocknung erscheinen Pouring Bilder etwas blasser. Um diesen dann wieder zu mehr Farbintensität zu verhelfen solltest du nach der Trocknung ein Schlussfirnis auftragen. Dieses hilft auch, um deine Werke vor Verblassen durch UV-Strahlung zu schützen und vor mechanischen Einflüssen zu bewahren. Das Schlussfirnis aus der Spraydose ist hier das einfachste Mittel. Für ein edles Finish kannst du auch Art Resin verwenden.

 

 


 

Weiteres Acrylic Pouring Material

 

Dieses Material benötigst du für bestimmte Techniken und für bestimmte Effekte. Es ist nicht zwingend notwendig, erleichtert dir aber das kreative Gestalten im Pouring.

 

Destilliertes Wasser

Destilliertes Wasser empfiehlt sich dann, wenn du eine grössere Menge Pouring Medium mit Farbe zur späteren Verwendung vorbereiten möchtest. Mit destilliertem Wasser beginnt das vorbereitete Gemisch nicht zu schimmeln und kann lange aufbewahrt werden. nden.

 

Silikonöl

Für eine schöne Zellbildung gibst du deinem Pouring-Gemisch einige Tropfen Silikön hinzu. Dies sorgt dafür, dass die darunterliegende Farbe durch die darüberliegende aufsteigt. Die folgenden Produkte haben sich vielfach bewährt und garantieren dir eine schöne Zellbildung.

 

Spachtel und Malmesser

Wenn du Akzente setzen willst oder für Techniken wie den Swipe benötigst du Malmesser oder Spachtel.

 

Heissluftföhn oder Bunsenbrenner

Ein Bunsenbrenner oder ein Heissluftön sind wichtige Utensilien, wenn du Silikonöl verwendest und Zellen erhalten möchtest. Durch die Hitze steigt das Silikonöl auf und bringt die Farbe an die Oberfläche.

 

Glitter und Glitzerpulver

Für glitzernde Hightlights und einen echten Hingucker setzen viele Pouring Künstler Glitzerpulver ein. Dieses kannst du entweder direkt auf das noch nasse Werk streuen oder mit Acrylbinder zusammen aufgiessen.

 

Squeeze Flaschen für angemischte Farben und Flüssigkeiten

Um deine angemischten Farben aufzubewahren und um Zusätze wie Silikonöl oder destilliertes Wasser besser dosieren zu können empfehlen sich Quetschflaschen aus Kunststoff.

 

 


 

Acrylic Pouring Techniken

 

Für die Acryl Fliesstechnik gibt es zahlreiche Techniken, um atemberaubende Bilder zu erhalten. Wir haben dir die Wichtigsten davon kurz und knapp zusammengefasst:

 

 

Puddle Pour

Beim Puddle Pour wird jede Farbe separat auf den Malgrund gegossen. Dabei werden die einzelnen Farben ineinander aufgebracht, wenn Silikon beigegeben wird, entstehen spannende Zelleffekte.

 

 

Dirty Pour

Beim Dirty Pour werden alle Farben in einen Becher übereinander geschichtet und dann vorsichtig auf den Malgrund gegossen.

 

 

Flip Cup

acrylic pouring technik

Der Flip Cup ist beinahe identisch mit dem Dirty Pour, der Becher mit den geschichteten Farben wird jedoch nicht auf den Malgrund geleert, sondern mit Schwung umgedreht und darauf gestülpt. Danach kannst du den Becher vorsichtig anheben und die Farbe verteilt sich gleichmässig. Dies hat den Vorteil, dass die Farben schön übereinander liegen und mit Zugabe von Silikon die schönsten Zellen entstehen.

 

 

Bottle Bottom Pour

Der Bottom Bottle Pour ist eine Pouring Technik, bei dem die Farbe nacheinander wie bei einem Dirty Pour über einen abgeschnittenen Flaschenboden einer Plastikflasche gegossen wird. Dadurch entsteht ein blumenähnliches Muster.

Im folgenden Video siehst du von A-Z, wie ein Bottle Bottom Pour durchgeführt wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/n9OCj2ikbko

 

 

 

Tree Ring / Swirl

fluid painting anleitung

Der Swirl Pour besteht daraus, dass in einem Becher alle Farben übereinander geschichtet werden. Danach wird dieser Becher in der Mitte der Leinwand geneigt und mit leicht kreisenden Bewegungen leerst du die Farbe in einem konstanten Strom aus. Dadurch entsteht ein kreisförmiges Muster, welche an Jahrringe eines aufgeschnittenen Baumstammes erinnern.

In diesem Video siehst du die Entstehung eines Swirl Pours von Anfang bis zum Ende.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/O1m1EdYDX1s

 

 

 

Wing Pour

Der Wing Pour ähnelt dem Swirl Pour, mit dem Unterscheid dass er so ausgeführt wird, dass zwei mehr oder weniger symetrische Flügelmuster entstehen. Dies ist eine Technik für fortgeschrittene Pourer.

 

 

Swipe

pouring

Bei der Swipe Fluid Painting Technik, welche auch als Wischtechnik bekannt ist, erhältst du relativ sicher immer schöne Ergebnisse. Dabei ziehst du eine Acrylfarbe mit möglichst geringer Dichte (z.B. Weiss) über andere bereits aufgebrachte Acrylfarben. Diese mit Silikon durchmischten Farben steigen dann durch die Deckschicht auf und so entstehen superschöne Zellefekte.

 

 

AirSwipe

Die Airswipe Technik funktioniert vom Prinzip her ganz ähnlich wie die Swipe Technik, jedoch wird die Deckfarbe nicht mit einem Tuch oder Spachtel über die anderen Farben gezogen, sondern mittels einem Haarföhn verteilt. Wie du hier siehst, entstehen dabei einmalige Effekte, wie sie ansonsten mit keiner anderen Technik möglich sind.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/7ZZq5XLHQgQ

 

 

String

Die String Technik beschreibt das Verfahren, mit einer oder mehreren in Acrylfarbe getauchte Schnüre oder Fäden auf die Leinwand aufzubringen und diese dann mit einer speziellen Technik wieder abzuziehen, was mit etwas Übung spannende Muster hinterlässt.

 

 

Kombination der verschiedenen Techniken

Du kannst die hier aufgeführten Techniken selbstverständlich auch jederzeit miteinander kombinieren und so wunderschöne Bilder und Effekte erzielen.

 

Viel Spass beim Pouren!

 

 


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit acrylgiessen.com, dem Infoportal für Fluid Painting entstanden. Du findest dort viele weitere Informationen und Anleitungen zum Acrylic Pouring und Fluid Painting.

 


 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns über deine Bewertung.

 

Acrylic Pouring – Alle Informationen rund ums Acryl giessen
4.5 (90.67%) 30 Bewertungen