Was ist Airbrushen?

Das englische Wort „Airbrush“ bedeutet auf deutsch übersetzt nichts anderes als „Luftpinsel“.

Das Prinzip des Brushens wurde schon zu Zeiten der Höhlenmenschen erfunden. So vermutet man, dass sie Farbe, bzw. farbige flüssige Substanzen in dern Mund genommen und mit Druck auf die Wand gepustet haben.

Das Prinzip ist auch heute noch Dasselbe, jedoch mit etwas mehr technischer Hilfe. Einfach gesagt übernimmt einer kleiner Kompressor das pusten, deren Luft durch eine Spraypistole geht, in welche du Farbe einfüllst. Mit einem Druck auf die Pistole strömt die Luft mit grossem Druck durch die Pistole und nimmt die flüssige Airbrush Farbe mit, welche durch eine Düse gedrückt wird und so sehr genau auf den Malgrund aufgesprayt werden kann.

Klingt einfach? Ist es eigentlich auch, jedoch müssen für das optimale Arbeiten einige Voraussetzungen erfüllt sein. Von der Qualität der Pistole und des Kompressors bis zur Abstimmung von Pistolendüse und Farbe kannst du einiges falsch machen. Wenn du unsere Tipps und Tricks befolgst, wirst du dir einiges an Ärger ersparen und schon bald erste Ergebnisse erzielen.

 

airbrush bld
Airbrush Bild – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

 

 


 

Geschichte

 

Die erste Version der Airbrush Pistole geht auf das Ende von 1880 zurück. Ursprünglich als Verabreichungsinstrument für Medikamente in den Rachenraum gedacht, zielten folgende Weiterentwicklungen auf das Auftragen von Farbe ab.

Wie bei jeder neuen Maltechnik, gab es von den alteingesessenen Künstlern viel Skepsis, Spott und Hohn. Sie fanden, dass es sich beim Airbrushen gar nicht mehr um Kunst im eigentlich Sinne handelt. Die Begründung dafür war, dass die gebrushten Bilder mehr in den Bereich der Fotografie gehörten, da sie so realistisch anmuteten.

Erst in den 1960er Jahren setzte sich die Technik sowie wir sie heute kennen durch und fand immer grössere Beachtung.

 


 

Vorteile bei der Airbrush Technik

 

Du benötigst für deine ersten Schritte in diese Maltechnik einiges an Equipment und Material. Die Vorteile liegen aber auf der Hand:

  • Feine Übergänge: Durch die stufenlose Dosierung von Farbe kannst du superschöne Farbübergänge sprayen
  • Auch für Flächen: Grössere Flächen kannst du sehr schnell mit Farbe füllen
  • Extrem breites Anwendungsgebiet: Von Make-Up, der Küche und künstlerischen Anwendungen kannst du damit alles umsetzen was du dir vorstellst
  • Verwendung verschiedener Farben: Du kannst diverse Farben auf Wasser- und Lösemittelbasis auftragen. Selbst Lacke eigenen sich dafür

 

Du siehst also, mit der Airbrush Technik geht fast alles.

 


 

Auf was kann ich Airbrushen?

 

airbrushen
Airbrush am Beispiel eines Motorrades

 

Airbrush lässt sich auf beinahe jedem Untergrund auftragen. Hier eine kleine Auswahl:

 

  • Fahrräder, Motorräder, Autos
  • Jegliche Stoffe und Textilien, Leder usw.
  • Kuchen und Gebäck mit der geeigneten Farbe
  • Bodypainting und Spray-Tanning auf Haut
  • Make-up

 

.


 

 

Benötigte Airbrushing Materialien

Für das Airbrushen benötigst du das folgende Equipment:

 

  • Airbrush Pistole
  • Kompressor für die Luftzufuhr
  • Airbrush Farben
  • Lack um deine Werke zu schützen

 

Es gibt auch noch eine ganze Palette an nützlichen Helfern, welche wir dir weiter unten vorstellen

 

Airbrush Pistolen – Single oder Double-Action?

Du findest auf dem Markt zwei verschiedene Typen von Airbrush Pistolen, welche sehr häufig eingesetzt werden:

 

Single-Action Airbrush Pistole

Mit einer Single-Action Pistole kannst du die Menge der Farbe an einem separaten Regler einstellen. Mit dem Knopf an der Pistole kannst du durch unterschiedlichen Druck die Luftmenge kontrollieren. Die Single-Action Pistole eignet sich vor allem für einfachere Werke und den Einstieg in das Airbrushen. Wenn du etwas höhere Ansprüche hast, empfehlen wir dir jedoch eine Double- bzw. Dual Action Pistole.

 

Double-Action Airbrush Pistole

Die Double-Action Spritzpistole hat nur einen Knopf oder Hebel. Dieser hat jedoch zwei Funktionen. Zum einen regulierst du durch den Druck des Knopfes die Menge der Luft. Mit einem sanften Zug nach hinten kannst du gleichzeitig in einem Schwung die Farbmenge regulieren. Dies eröffnet dir natürlich ganz neue Möglichkeiten, kannst du doch mitten im Sprühprozess die Farbmenge und damit die Farbintensität regeln.

Die Double-Action Pistole benötigt dadurch natürlich etwas mehr Übung und Feingefühl. Sie liefert dir dafür aber auch viel mehr Kontrolle. Wenn entsprechende Ambitionen hast, so lohnt es sich, gleich zu Beginn in eine qualitativ hochwertige Airbrush Pistole zu investieren.

 

HARDER & STEENBECK Ultra
Für Einstieger ist dies die wohl empfehlenswerteste Airbrush Pistole. Vom bekannten Hersteller Harder & Steenbeck entwickelt ist sie für deine ersten Schritte bezüglich Preis- Leistungsverhältnis ideal. Sie   Bei Amazon ansehen

 

Evolution CR plus two in One Airbrush Pistole Chrom
Die Evolution CR plus ist für Künstler mit hohen Ansprüchen entwickelt worden. So wurde sie mit einer dreifachen Beschichtung aus Chrom versehen, wodurch eine lange Lebensdauer garantiert ist. Sie ist lösemittelresistent und auf präzise Bedienung ausgelegt. Bei Amazon ansehen

 

 

 

Airbrush Kompressor

Der Airbrush Kompressor ist das Herz und der Motor des Airbrushens. Er sorgt vereinfacht gesagt dafür, dass die Luft verdichtet wird. Diese verdichtete Luft wird dann im Behälter des Kompressors gespeichert und fliesst beim Betätigen des Pistolen-Knopfes aus der Düse auf den Malgrund. Wenn der Druck durch die Benutzung sinkt, läuft der Kompressor wieder an, verdichtet die Luft wieder und lagert sie im Tank des Kompressors ein.

Der konstante Luftdruck ist hierbei entscheidend. Dieser sollte konstant sein, denn ansonsten entstehen unschöne Farbsprenkler und der Farbauftrag ist nicht regelmässig. In Zahlen heisst dies, dass du auf einen Arbeitsdruck von ca. 2.5 bar achten solltest.

Es ist besonders wichtig, einen hochwertigen Airbrush Kompressor anzuschaffen. Denn nur wenn die Basis stimmt, kannst du auch gute Ergebnisse erzielen und musst dich nicht ärgern. Den folgenden Kompressor können wir dir wärmstens empfehlen, hat er sich schon über eine lange Zeit bewährt:

 

Profi-AirBrush Kompressor Universal II-C mit Start/Stop-Automatik
Dieser wartungsfreie Airbrush Kompressor ist mit seinen 47dB äusserst leise. Er ist zudem sehr kompakt in den Abmessungen und mit dem Tragegriff auch für den  mobilen Einsatz geeignet. Er stellt durch den integrierten Lufttank einen gleichbleibenden Luftdruck sicher. Bei Amazon ansehen

 

Airbrush Farbe

Die Airbrush Farbe ist ein wichtiger Faktor für gelungene Bilder. Denn sie muss mit der Düsengrösse kompatibel sein, damit diese nicht verstopft. Es lohnt sich deshalb auch hier, auf qualitativ hochwertige Airbrush Farben zu setzen.

 

Vallejo 071174 Farbset, Basis-Farben, 8x17 ml
Vallejo ist ein spanischer Farbenhersteller, der eine vielbenutzte Airbrush Farbe im Angebot hat. Bei Amazon ansehen

 

Airbrush Farben-Set Schmincke Aero Color Professional & Reinigungsmittel
Schmincke hat mit der Aero Color Professional sehr hochwertige Farben im Angebot. Was Farbbrillanz und Intensität anbelangt, sind diese einfach nur Spitzen. In diesem Set ist gleich noch das passende Reinigungsmittel für die Pistole mit dabei. Bei Amazon ansehen

 

Vallejo Premium Metallic Farben-Set
Vallejo hat eine Premium-Linie im Angebot, die auch hochwertige Metallic-Töne beinhaltet. Mit diesem Set hast du die wichtigsten Metallic-Farbtöne auf Acrylbasis zur Verfügung, um effektvolle Bilder zu sprühen. Bei Amazon ansehen

 

Die Düsengrösse hat übrigens einen direkten Einfluss auf die Strichstärke. Du hast dabei eine grosse Auswahl von Düsen mit 0.2mm bis 1,2mm. Eine Empfehlung für die Düsengrösse findest du in der Regel auf der Verpackung deiner gekauften Airbrush Farben.

 

 

Airbrush Set

Wenn du gleich loslegen und nicht noch die einzelnen Geräte und Materialien zusammen willst, gibt es mittlerweile auch gute Airbrush Sets, von denen wir dir hier zwei vorstellen:

 

Hochwertiges Set von Harder & Steenbeck

Profi Airbrush Set komplett
Harder & Steenbeck hat auch komplette Sets im Angebot. Du brauchst dich somit nicht um Kupplungen und Schläuche zu kümmern, sondern steckst einfach alles zusammen und kannst loslegen. Dieses Set beinhaltet den AS-186A Kompressor, passenden Schlauch, die Airbrush Ultra Two in One Pistole, einen Ständer sowie eine lehrreiche Anleitungs-DVD. Bei Amazon ansehen

 

Gutes Preis- Leistungsverhältnis für den Einstieg

Timbertech Airbrush-Set mit Kompressor und Double Action-Airbrush-Pistole
Wenn du erst einmal in die Airbrush Technik hineinschnuppern möchtest, gibt es auch empfehlenswerte günstige Sets. Timbertech hat was das Preis-Leistungsverhältnis anbelangt ein wirklich gutes Set im Angebot, mit welchem du schon ziemlich viel machen kannst. Bei Amazon ansehen

 


 

 

Airbrush Zubehör

Für das Arbeiten mit Airbrush gibt es einige wenige nützliche Helfer und Equipment, welches du für bessere Ergebnisse einsetzen kannst.

 

Atemschutzmaske

 

Dräger X-plore 3300 Halbmasken-Set
Die Atemschutzmaske schützt dich vor lungengängigen Stoffen wie Pigmenten oder lösemittelhaltigen Substanzen und ermöglicht dir damit, ohne Gesundheitsgefährdung deinem Hobby nachzugehen. Bei Amazon ansehen

 

 

Weitere nützliche Hilfsmittel

  • Farben Glasbehälter um deine Farbtöne zu mischen und aufzubewahren
  • Airbrush Reiniger um deine Spritzpistole nach Benutzung zu reinigen
  • Airbrush Papier ist ein extra entwickelter Malgrund, welcher aus speziellem, sehr dickem Karton besteht
  • Maskier-Folie ermöglicht es dir, Airbrush Schablonen auszuschneiden, damit du Formen und Flächen mit scharfen Kanten sprühen kannst
  • Cutter-Messer um die Maskier-Folie zuzuschneiden
  • Bleistifte um dein Bild zu skizzieren

 

 


 

 

Richtig Airbrushen Anleitung

 

Wenn du dein Airbrush Material zusammen hast, verbinde die Pistole mit dem Kompressor. Schliesse den Kompressor an den Strom an und befülle den Farbbecher an der Pistole mit entsprechender Farbe. Achte hierbei darauf, dass du nicht zu viel Farbe einfüllst, damit nichts ausläuft.

Wenn die Farbe und die Düsenspitze zueinander passen, steht nun deinen ersten Linien nichts mehr im Wege. Für deine ersten Versuche verwendest du idealerweise auch normales Druckerpapier für Laserprinter. Versuche verschiedene Formen wie Kreise und Striche zu sprayen.

Finde für dich heraus, wie schnell deine Handbewegungen sein müssen und wie sich der Abstand zum Malgrund auf die Dicke und Farbintensität auswirkt. Denn je länger du zum Beispiel an einem bestimmten Punkt bleibst, desto intensiver und satter wird der Farbauftrag. Schon bald wirst du ein Gefühl dafür bekommen, wie du das gewünschte Ergebnis erreichst.

Beim Airbrushen geht es um die Geschicklichkeit und eine ruhige Hand. Für gleichmässige Linienstärke musst du die Pistole in einem gleichmässigen Zug über den Malgrund führen. Dies erfordert einige Übung.

Die aufgetragene Farbe ist abhängig von der Düsengrösse immer etwas unscharf an den Rändern. Wenn du ganz scharfe Kanten haben möchtest, erstelle dir selber eigene Airbrush Schablonen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=yPxU6jgUOmM

 

 


 

 

Tipps und Tricks für Anfänger

 

  • Achte darauf, keine Fingerabdrücke auf dem Malgrund zu hinterlassen. Hier helfen Handschuhe aus Stoff
  • Stoffhandschuhe helfen auch dabei, dass dein Malgrund fettfrei bleibt. So haftet die Airbrush Farbe optimal, insbesondere auf ganz glatten Oberflächen
  • Wenn du keine feinen Linien mehr hinbekommst, schau ob die Nadelspitze verbogen ist
  • Wenn Luft aus dem Farbbecher entweicht, überprüfe ob die Dichtung an der Düse kaputt ist oder die Düse selber verstopft ist

 

Der Ablauf bei der Verwendung von Airbrush ist:

  1. Luft mit Druck nach unten einstellen
  2. Danach mit sanften Zug nach hinten die Farbmenge erhöhen
  3. Nach dem Brush-Prozess zuerst wieder die Farbezufuhr unterbrechen
  4. Zuletzt die Luftzufuhr abstellen

So verhinderst du, dass unschöne Farbspritzer entstehen oder aus Versehen ein Malheur passiert.

 


 

Dein erstes Motiv brushen

 

airbrush pistole
Entstehende Berglandschaft, gesprüht mit einer Dual Action Airbrush Pistole, © by antiksu – stock.adobe.com

 

Um dein erstes Motiv auf den Malgrund zu bringen, empfehlen wir dieses zuerst fein mit einem Bleistift vorzuzeichnen. Dies hilft dir, die Grössenverhältnisse beizubehalten. Zudem kannst du dich besser auf das eigentliche brushen konzentrieren.

Wenn du klar abgegrenzte Kanten haben möchtest, kannst du dir mithlife von Maskierfolie Schablonen mit einem Cutter-Messer ausschneiden. Die Maskierfolie ist selbstklebend und lässt sich einfach wieder ablösen.

Du skizzierst also das komplette Motiv auf den Malgrund, legst die halbtransparente Maskierfolie darauf und zeichnest den Teil den du benötigst für deine Schablone ab. Anschliessend schneidest du den Inhalt der Schablone aus, ziehst die Schutzfolie ab und klebst diese vorsichtig an die richtige Stelle. Nun kannst du diese Fläche besprühen. Anschliessend ziehst du die Maskierfolie wieder ab und hast nun scharfe Linien und Konturen.

 


 

 

Die wichtigsten Spraytechniken

 

airbrush Anleitung
© by Monika Wisniewska – stock.adobe.com (Titelbild)

 

Gleichmässige Linien

 

Das schwierige an dünnen und geraden Linien ist, dass die Farbe trocken aufgesprüht wird. Wenn du eine Linie aufbringst und siehst, dass die Farbe noch feucht glänzt, besteht die Gefahr, dass die Farbe verläuft. In diesem Falle solltest du die Farbmenge reduzieren. Dies tust du bei einer Double Action Pistole, indem du den Hebel weniger fest nach hinten zeihst.

Eine ruhige Hand ist natürlich ebenso wichtig um eine dünne und gleichmässige Linienführung hinzubekommen.

 

 

Gleichmässige Flächen

 

Grössere Flächen gleichmässig mit Farbe zu füllen kann durchaus seine Tücken haben. Einfarbige Flächen sind in der Regel mit etwas Übung kein Problem. Wenn du aber nur einen halbdeckenden Farbfilm auftragen möchtest, kann die Fläche schnell fleckig ausschauen. Dies lässt sich dann kaum noch ausgleichen.

Damit du ein möglichst gutes Resultat bekommst, probiere die Farbe in Schlangenlinien von links oben nach rechts oben, dann in einer flüssigen Bewegung etwas runter von rechts nach links und dasselbe solange wiederholen, bis die Fläche gefüllt ist.

 

 

Akzente wie Licht und Schatten

 

Schatten kannst du mit dunkler bzw. schwarzer Farbe auftragen. Wenn dir diese Schatten zu hart erscheinen, kannst du bei wasserbasierter Farbe auch eine kleine Menge Wasser zugeben, um das Schwarz etwas transparenter zu machen.

Lichter und helle Bereiche erhältst du, wenn du den weissen Malgrund nicht deckend besprühst. So scheint das weiss durch die Farbe. Alternativen dazu ist das Auftragen von weisser Farbe oder das nachträgliche wegradieren mittels Knetradiergummi.

 


 

Gesundheitshinweise und was du beachten solltest

 

Wir beziehen uns in diesem Artikel primär auf die Verwendung von Airbrush Farben auf Wasserbasis. Diese sind gesundheitlich unbedenklicher als die Verwendung von Airbrush Farben auf Lösungsmittelbasis. Insbesondere wenn du lösemittelhaltige Farben einsetzt, empfehlen wir dir unbedingt in einem gut gelüfteten Raum zu arbeiten und eine entsprechende Atemschutzmaske zu tragen. Diese sind mittlerweile nicht mehr teuer und verhindern, dass du den feinen Nebel einatmest. Aber auch für wasserbasierende Farben, häufig Acryl, empfehlen wir dir deiner Gesundheit zuliebe die Verwendung einer Maske.

 


 

Airbrush Absauganlage und Spritzkabine

 

Vor allem wenn du das Airbrushing im Modellbau anwendest, ist eine Absauganlage oder auch Spritzkabine sehr hilfreich. Der feine Farbnebel wird abgesaugt und kann sich so nicht unkontrolliert verteilen. Du kannst so viel exakter arbeiten, ohne ungewollte Spuren zu hinterlassen. Dadurch dass der feine Sprühnebel abgesaugt wird, kannst du diesen auch nicht einatmen und tust somit etwas für deine Gesundheit.

 

Wie funktioniert eine Airbrush Absauganlage?

  • Die Absauganlage ist vorne offen, jedoch auf den Seiten und hinten geschlossen
  • In der Mitte befindet sich eine Drehscheibe, auf der du das zu besprühende Objekt in alle Richtungen drehen kannst
  • An der Rückwand befindet sich ein Ansaugmechanismus, der die Luft nach hinten absaugt und durch einen Filter bläst
  • Dieser Filter nimmt den Farbnebel und die darin enthaltenen Stoffe auf
  • Der Filter kann nach einer gewissen Betriebszeit problemlos ersetzt werden.

 

Empfehlenswerte Airbrush Absauganlage

Wenn du ein System suchst, welches ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet, empfehlen wir dir die Absaugungsanlage von Wiltec.

 

Wiltec Airbrush Farbnebel Absauganlage 4m³/min mit Beleuchtung
Diese Absauganlage von Wiltec hat mit 4 Kubikmetern pro Stunde genügend Leistung, um den anfallanden Farbnebel anzusaugen und zu neutralisieren. Die Absauganlage hat eine integrierte LED Beleuchtung, damit das zu besprühende Objekte gut ausgeleuchtet ist. Die Absaugung ist mit 52db relativ leise, so kannst du sie ohne Probleme auch zuhause verwenden. Wiltec ist ein deutsches Unternehmen, welches zahlreiche Produkte fürs Airbrushing anbietet und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Bei Amazon ansehen

 

 

Airbrush Absauganlage selber bauen?

Lohnt es sich, eine Absauganlage selber zu bauen? Unserer Meinung nach macht es aus finanzieller Hinsicht keinen Sinn mehr, sich eine Absauganlage selber zu bauen. Es gibt mittlerweile gute Produkte um die 100 Euro, mit denen du schon sehr viel machen kannst. Ein Selbstbau macht also eher dann Sinn, wenn du solche Projekte gerne selber realisieren möchtest oder gewisse Teile bereits zuhause hast. Für alle anderen Sprayer macht ein Kauf definitiv mehr Sinn.

 


 

Airbrush Schablonen

Schablonen sind nützliche Helfer, welche dir das Aufbringen von Farbe erleichtern. Die Anwendung ist dabei denkbar einfach: Nimm die Schablone, halte sie auf die gewünschte Fläche, sprühe darüber und schon hast du eine perfekt abgegrenzte Form.

Die Anwendungsgebiete sind dabei vielfältig: von Tattoos, Bodypainting, Facepainting und Modellbau kannst du alles damit besprayen.

 

Welche Schablonen Arten gibt es?

 

  • Motivschablonen für komplette Motive, z.b. Tattooschablonen, Bodyart Schablonen oder Facepainting Schablonen
  • Musterschablonen / Konturschablonen für mehr Flexibilität

Airbrush Schablonen selber machen

 

Du kannst dir deine Schablonen auch selber machen. Dazu benötigst du ein Motiv, die richtige Folie sowie einige Hilfsmittel.

 

Neben einer Schneidmatte benötigst du die Maskierfolie, welche du mittels einem Cutter-Messer ausschneiden kannst. Das Ganze zeichnest du mittels Bleistift auf die Folie auf. Alternativ kannst du dein Motiv auch ausdrucken und mittels Klebeband auf die Schneidmatte fixieren. Nun einfach die Maskierfolie darüberlegen und schon kannst du deine Schablone ausschneiden.

 

 


 

Fazit

 

Wir hoffen, dass du mit diesem Artikel das Wichtigste zum Thema Airbrushen gelernt hast. Diese faszinierende Maltechnik macht einfach nur Spass und ist dabei extrem vielfältig. So wirst du immer wieder Neues entdecken und dich stetig verbessern.

 

Lesetipp  Porzellan und Keramik bemalen – Anleitung und Inspirationen

 


 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns über deine Bewertung.

 

Airbrush lernen – Eine Anleitung für deine ersten Bilder
4.6 (92%) 10 Bewertungen